Behavioral Design

Behavioral Design ist das Verstehen und Verändern von Verhalten.

Behavioral Design nutzt die Methoden der Verhaltenswissenschaften, um konkrete Antworten auf konkrete Probleme zu geben.

Behavioral Design

Behavioral Design umfasst ein tiefgehendes Verständnis des menschlichen Verhaltens (Behavioral) und dessen Veränderung durch gezielte Maßnahmen (Design), die die Überlegungen während einer Entscheidung beeinflussen. 

Behavioral Design ist sowohl ein Teilgebiet der akademischen Forschung in den Verhaltenswissenschaften (Behavioral Sciences) als auch der praktischen Anwendung verschiedener Frameworks zur Gestaltung der Umgebungsbedingungen.

Verzerrungen

Eine Verzerrung (im Englischen bias) beschreibt eine systematische und nicht zufällige Abweichung in dem, was Menschen tun oder denken, von dem, was logisch wäre. Die Entscheidungen oder Handlungen weichen also von dem ab, was formell korrekt wäre oder was den gesellschaftlichen Normen entspräche.

Ist-Zustand-Verzerrung

Ist-Zustand-Verzerrung (status quo bias) beschreibt ein Verhalten, wonach Menschen den aktuellen Zustand gegenüber einer Veränderung bevorzugen. 

Rückblicksverzerrung

Rückblicksverzerrung (hindsight bias) beschreibt ein Verhalten, dass im Rückblick auf ein Ereignis die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses überschätzt wird. 

Bestätigungsverzerrung

Bestätigungsverzerrung (confirmation bias) beschreibt ein Verhalten, Informationen so zu verarbeiten und zu interpretieren, dass sie die eigene Meinung bestätigen. 

Aktivitätsverzerrung

Aktivitätsverzerrung (action bias) beschreibt ein Verhalten von Menschen in Situationen, in denen sie den Drang verspüren zu handeln, anstatt nicht zu handeln.

Optimismusverzerrung

Optimismusverzerrung (optimism bias) beschreibt, dass Menschen die Wahrscheinlichkeit des Eintritts von guten Ereignissen überschätzen und die Wahrscheinlichkeit des Eintritts von schlechten Ereignissen unterschätzen.

Streuungsverzerrung

Streuungsverzerrung (diversification bias) beschreibt ein Verhalten, dass Menschen bei einer sofortigen Entscheidung mehrere verschiedene Optionen wählen und bei einer sequenziellen, also nacheinander stattfindenden, Entscheidung jeweils andere Optionen wählen würden. 

Vorausschauverzerrung

Vorausschauverzerrung (projection bias) beschreibt ein Verhalten, dass Menschen glauben, dass ihre eigenen Vorlieben und Entscheidungen in der Zukunft die gleichen wie jetzt seien.

Jochen Baumeister

Jochen Baumeister

Ich wende Erkenntnisse aus der Verhaltenswissenschaft an, um die Kundenperspektive völlig neu auszurichten. Dabei gestalte ich evidenzbasiert die Umgebungsfaktoren der Entscheidungsfindung so um, dass sie einfacher, angenehmer und weniger fehleranfällig sind. Ich analysiere das menschliche Entscheidungsverhalten und modelliere die Entscheidungsarchitektur mit ausgefeilten statistischen Methoden. Als Behavioral Designer fülle ich die Lücke zwischen benötigten Erkenntnissen und fehlender Datengrundlage mit wissenschaftlich fundierten Experimenten zur Datengenerierung.

Featured work

Artificial intelligence is often claimed to be the biggest technological change humanity has experienced, yet. Indeed, artificial intelligence has reached the maturity to overturn business processes. While the transformational impact on companies is going to be huge, there is still a lot of uncertainty how applications of artificial intelligence can be identified and implemented.